Interview mit Jose Monteagudo, CEO des Startups Smartrev Cybersec und Herausgeber des Cyber Startup Observatory


Jose Monteagudo

Jose Monteagudo vom Cyber Startup Observatory ist bei der Commany Control Jury-Mitglied beim Startup Wettbewerb “Lions Den”. Wir haben mit ihm darüber gesprochen, welche Chancen Cybersecurity Startups bietet.

Könnten Sie zunächst einen kurzen Überblick über die Arbeit der Initiative Cyber Startup Observatory und das Smartrev Cybersec geben?

Monteagudo: Das Cyber Startup Observatory ist eine globale Initiative mit dem Ziel, führende Cybersecurity-Startups mit Entscheidungsträgern aus allen Branchen zusammenzubringen. Wir wollen Gründern dabei helfen, ihr Geschäft global auszurollen und so Industrie und Behörden Tools zur Verfügung stellen, mit denen diese wichtige Security-Herausforderungen bewältigen können.

Das Smartrev Cybersec ist Herausgeber des Cyber Startup Observatory und zugleich eine auf Cybersecurity spezialisierte Innovationsberatung. Wir helfen unseren Kunden in 20 Märkten dabei, auf den aktuellen Stand von Cybersecurity zu gelangen und sich dadurch Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.

Warum ist Cybersicherheit ein vielversprechendes Feld für Gründer?

Monteagudo: Die digitale Transformation bietet quer über alle Branchen enorme Möglichkeiten – beispielsweise um das Nutzererlebnis der Kunden zu verbessern, die Profitabilität zu erhöhen oder die Unternehmensabläufe zu beschleunigen. Gleichzeitig wird durch die Digitalisierung die Angriffsfläche größer, wodurch es ständig neue Bedrohungen gibt. Aus dieser Gemengelage ergeben sich sowohl für Startups als auch für etablierte Cybersecurity-Anbieter zahlreiche Möglichkeiten, diesen neuen Gefahren etwas entgegenzusetzen und damit neue Geschäftsfelder zu erschließen.

Wie wichtig sind Startups für eine funktionierende Cybersicherheitslandschaft? Mit Blick auf die zahlreichen etablierten Cybersecurity-Anbieter – warum gibt es in diesem Feld eigentlich Bedarf an Startups?

Monteagudo: Die Bedrohungslage wandelt sich rasend schnell, dadurch spielen Cybersecurity-Startups eine entscheidende Rolle. Denn die Situation ist asymmetrisch: Die „bösen Jungs“ sind in der Regel schneller und innovativer als die etablierten Anbieter. Das einzige Gegenmittel, um dieses gefährliche Ungleichgewicht auszugleichen, sind dynamische Startups.

Wie muss ein Startup sein, um erfolgreich zu sein?

Monteagudo: Vier Aspekte sind essentiell, damit ein Startup Erfolg haben kann:

Der Faktor Mensch: Die Fähigkeiten und das Wissen des Gründers sowie der ersten zehn dazukommenden Mitarbeiter haben entscheidenden Einfluss auf die langfristigen Aussichten einer Gründung. Talent ist allgemein ein entscheidender Wettbewerbsvorteil oder – wenn es nicht ausreichend vorhanden ist – ein Wettbewerbsnachteil.

Das Produkt: Startups benötigen eine innovative Lösung, die ein Problem entweder als erstes oder aber deutlich besser als bestehende Produkte löst.

Markt: Gründer sollte genau wissen, wer ihre potentiellen Kunden sind, welche Bedürfnisse diese haben und wie sie diese am besten bedienen können. Zudem sollten sich Startups nicht davor scheuen, früh in internationale Märkte zu gehen. Davor sollte jedoch jeweils eine gründliche Marktanalyse inklusive der Lokalisierung des Produkts, eines Compliance-Checks, einer durchdachten Preisgestaltung, einer Analyse des Talentpools und des Wettbewerbs in dem Markt sowie einer Risikobewertung stehen.

Finanzierung: Startups benötigen einen klaren Plan, wie sich ihr Produkt und das Wachstum ihres Business finanzieren lassen. Dafür sind Investoren mit großer Expertise hinsichtlich Cybersecurity von Vorteil.

Was sollten Startups auf jeden Fall beachten, damit aus einer guten Idee auch ein erfolgreiches Geschäftsmodell wird?

Monteagudo: Wie bereits gesagt sind ein klares Produkt, die richtigen Mitarbeiter und eine gute Markt- und Finanzierungsstrategie von entscheidender Bedeutung. Startups haben nur begrenzt Spielraum für Fehler. Wenn etwas nicht funktioniert, ist es sehr wichtig, das Problem schnell zu beheben und die Strategie zügig anzupassen. Dabei kann die Unterstützung von Beratern hilfreich sein.

Auf der Command Control sind Sie Jurymitglied bei der sogenannten Lions Den für Startups. Was zeichnet einen guten Pitch für Sie aus?

Monteagudo: Ein Pitch muss prägnant sein und auf den Punkt aufzeigen, was das jeweilige Produkt kann und welchen Nutzen es für die Zielgruppe hat. Zudem sollte ein Pitch darauf eingehen, wie Marktdurchdringung, Wachstum und wenn möglich Dominanz erreicht werden können.